Dienstag, 6. Dezember 2016

Pastatelli - hausgemachte Gewürznudeln

Pastatelli - das hört sich doch schon mal gut an. Dabei handelt es sich um einen Online-Shop der Familie Roth, in dem eigene hausgemachte Gewürznudeln angeboten werden. Diese Gewürznudeln werden aus liebevoll ausgesuchten Zutaten selbst hergestellt. Zum Testen und Ausprobieren von Rezepten erhielt ich ein Paket mit vier unterschiedlichen Nudelsorten, die ich mir aus dem großen Shop-Sortiment aussuchen konnte. Meine Wahl fiel zuerst einmal auf die Lebkuchen Gewürz-Nudeln, da diese Sorte ganz gut in die jetzige Jahreszeit hineinpasst und ich sehr gespannt war, wie diese ungewöhnliche Kreation wohl schmecken würde. Als nächstes kamen dann noch Curry-Bombay-Nudeln, Arabische Art-Nudeln und Kräuter der Provence Nudeln zur Auswahl hinzu.



Pastatelli
Das ist eine kleine Familienmanufaktur von Eva und Andreas Roth in Bayern, welche ihr ganzes Herzblut in die Herstellung und den Vertrieb der außergewöhnlichen Gewürznudeln stecken. Da werden keine Geschmacksverstärker und keine Konservierungstoffe oder sonstige Zusatzstoffe benutzt . Nur Hartweizengries und die besonderen Kräuter- und Gewürzmischungen, die je nach Sorte variieren und von denen bis zu 20 % im Nudelteig stecken. Alle Nudeln sind vegan und vegetarisch und werden fast in Handarbeit hergestellt. Nur 100% natürliche Zutaten.

Das Sortiment
Da gibt es für jeden Geschmack die passende Nudel. Pastatelli bietet eine große Vielzahl von unterschiedlichen Nudelsorten an, das heißt weg von den konventionellen Nudeln, die zuhauf in den Supermärkten in den Regalen stehen und alle irgendwie gleich schmecken und hin zu außergewöhnlichen Nudeln, was Geschmack und Duft betrifft.

Die folgenden Nudelsorten sind erhältlich:
Rosmarin
Waldpilze
Griechische Art
Tomaten-Paprika
Arabische Art
Currry-Bombay
Tomaten-Chili
Pizza
Fenchel
Kräuter der Provvence
Waldpilz-Bärlauch
Knoblauch
Minze

Naschkatzen-Sortiment
Lebkuchen-Gewürz
Schoko-Zimt
Schoko-Minze

Der Shop
Der Shop ist unter der Adresse www.pastatelli.com anzutreffen - dort gibt es eine bequeme Einkaufsmöglichkeit und einige Anregungen, welche Gerichte man mit den Gewürznudeln zaubern kann. Website und Shop sind übersichtlich gestaltet und man findet sich gut zurecht, auch ein Nudel-Magazin in Blogform mit interessanten Themen gibt es. Die Preise für eine Nudelpackung liegen bei 3,75 Euro pro 250 Gramm-Beutel (Stand Dezember 2016), wer etwas sparen möchte, hat die Möglichkeit, die angebotenen Spar-Test-Pakete zu kaufen, die etwas günstiger sind. Geliefert wird ab einem Bestellwert von 35 Euro versandkostenfrei. Darunter fällt ein pauschaler Versandkostenpreis an.

Mein Eindruck in Wort und Bild
Wenige Tage später kam auch schon das Paket mit den von mir ausgesuchten Nudeln bei mir an. Viererlei Nudeln in knisterndem Cellophan-Beuteln gut verpackt und mit ansprechenden Etiketten versehen. Auf der Rückseite eines jeden Beutels befindet sich auch noch ein zusätzliches Etikett, aus dem die Inhaltsstoffe hervorgehen. Das finde ich sehr nützlich für eventuelle Allergiker oder Personen, die unter Nahrungsmittelunverträglichkeiten  leiden, so sieht man, welche Kräuter und Gewürze darin enthalten sind. Was bisher fehlt, ist eine Angabe über die Kochzeit der einzelnen Nudeln. Da mir aber ein gesondertes Blatt in das Paket gelegt wurde, wusste ich, dass die Kochzeiten dieser Gewürznudeln gegenüber anderen Nudeln sehr kurz ist.

So sind zum Beispiel die Kochzeiten für:
Spirelli: 3 Minuten
Penne: 4-5 Minuten
Bandnudeln: 5-6 Minuten

Die Nudeln duften schon beim Öffnen der Packung sehr gut nach den Gewürzen. Die Optik der Nudeln finde ich perfekt. Und beim Kochen der Nudeln verbreitet sich der Duft in der ganzen Küche und man bekommt schon so langsam Appetit aufs Essen. Wenn man die eben genannten Kochzeiten einhält, sind sie so richtig schön al dente, so wie eine Nudel sein soll. Was ich gut finde, es ist nicht nur ein einziges einziges Gewürz in den Nudeln, sondern eine Komposition aus bis zu 10 Gewürzen & Kräutern, die direkt beim Herstellungsprozess in den rohen Teig gegeben wurden, das macht den eigenen, unverwechselbaren und aromatischen Geschmack aus.

Ich habe als erstes die Lebkuchen-Nudeln getestet. Da habe ich zuerst überlegt: "Welches Gericht zaubere ich mal damit". Dann fiel mir ein, dass zum kräftigen Lebkuchen-Gewürz wohl sehr gut irgendetwas mit Vanille passt.
Dazu habe ich die Lebkuchen-Nudeln nicht in Wasser gekocht, sondern in Milch mit 2 EL Zucker und das Ganze etwas länger als die angegebene Garzeit, da es als Dessert nicht unbedingt bissfest sein sollte. Die Milch wurde anschließend zum Herstellen der Vanille-Sauce verwendet, so hatte die Sauce auch gleich etwas vom Lebkuchen-Gewürz angenommen. Dazu passte dann meines Erachtens eine Mousse au Chocolat, also Lebuchenkuchen-Gewürz mit Vanille und Schokolade erschien mir als Komposition perfekt. War einmalig lecker!





Als nächstes kamen die Kräuter der Provence-Nudeln an die Reihe, mit 7 französischen Kräutern und Meersalz. Diese passen vorzüglich zu Gemüse oder Gemüseaufläufen wie Auberginen, Zucchini, aber auch zu Fischgerichten. Ich habe es mal mit Gemüse in einer Sauce versucht. Sehr lecker, sehr sahnig, gemüsig, gewürzig und wer mag auch käsig.
Zutaten: Zwiebel, Knoblauchzehe, Möhre(n), Paprikaschote, Zucchini, etwas Brühe, Sahne, Salz, Pfeffer, 1 Ecke Schmelzkäse und - wer mag - noch etwas frischen Parmesankäse darüberreiben. Alles über die bissfest gekochten Kräuter der Provence-Nudeln geben. Dieses Gericht war ein Gedicht, ein Gaumenschmaus voller Aromen und dabei so einfach zuzubereiten.





Die nächste Nudelsorte, die getestet wurde waren Curry-Bombay-Nudeln. Diese kamen sehr gut als One-Pot-Gericht zur Geltung, aber auch als normales Nudelgericht mit einer leckeren Sauce aus Gemüse, Sahne und Petersilie und Schnittlauch, natürlich darf bei mir Zwiebel und Knoblauch nicht fehlen. Beim One-Pot-Gericht werden die Nudeln separat gekocht, in der Zwischenzeit in einer Pfanne Zwiebeln, Knoblauch, Gemüse nach Geschmack, gebratenes Hähnchenfleisch in Streifen, Ananas, Kokosmilch, Sahne, Salz, Pfeffer, Sambal Olek und eventuell noch Curry in die Sauce geben. Dann die fertigen Nudeln dazu, kurz erwärmen und servieren. Ein gelungenes und wieder einfaches Gericht, was jedem schmeckt. Sehr Lääääcker!





Zu guter Letzt die Nudeln arabische Art. Ja, sie sind scharf, aber wenn man die richtigen Zutaten für das Gericht wählt, kann es eine wahre Offenbarung werden. Ich habe daraus wieder ein One-Pot-Gericht mit Kartoffeln gezaubert.
Kartoffeln und Nudeln zusammen, das soll schmecken? Und ob das schmeckt.




Kartoffeln (in Würfel schneiden), in Salzwasser kalt aufsetzen und ca. 5 Minuten kochen lassen, dann Spirelli arabische Art in das selbe kochende Wasser geben und solange kochen lassen, bis Nudeln die gewünschte Konsistenz haben.

In der Zwischenzeit Knoblauchzehe, Zwiebel feinhacken und in wenig Fett in einer Pfanne andünsten.

Klein geschnittene Paprikaschote und Zucchini in der Pfanne andünsten und nach einiger Zeit mit gut gewürzter Brühe ablöschen, etwas weiterköcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist. Dann 1 Dose Tomatenmark dazu geben, sowie Sahne. Das Ganze noch einmal gut durchköcheln lassen.

Die abgegossenen Nudeln + Kartoffeln mit der Gemüsesoße vermischen. Schmeckt super lecker und gewürzig.

Wer möchte, kann auch etwas Fleisch mit in die Gemüsepfanne geben, Würstchen oder Hähnchenfleisch wäre möglich. Für den ganz großen Hunger und wer es noch orientalischer mag, gibt noch 1 Dose Kichererbsen mit in die Gemüsepfanne. Damit wäre es ein gewürziges und sehr satt machendes Essen.

Ich kann nur eines sagen: Mit Pastatelli kommt Abwechslung auf den Tisch und jedes noch so einfache Gericht bekommt durch die Gewürznudeln eine besondere Note.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Ich freue mich über jeden Kommentar von euch ♥