Mittwoch, 3. August 2016

Easiyo

Kennt ihr den selbstgemachten Joghurt von EASIYO? Da gibt es so viele verschiedene Sorten und die Zubereitung ist dank des dazu passenden Joghurtbereiters super einfach. Man benötigt abends nur wenige Handgriffe und kann morgens einen frischen Johgurt ernten. Das Gute daran sind die gesunden Joghurt-Bakterien, die unser Darm unbedingt benötigt. Diese sind in einem frisch zubereiteten Joghurt in hoher Anzahl enthalten, viel konzentrierter als in gekauften Fertig-Joghurts, wie sie in den Regalen der Supermärkte stehen.





Was ist EASIYO?
Easiyo, das ist ein Fertigpulver bestehend aus Milchpulver, welcher aus Weidemilch von freilebenden neuseeländischen Weidekühen hergestellt wird sowie gesunden lebenden Milchkulturen sowie Aromastoffe und Süßungsmittel besteht. Es ist die einfache Möglichkeit, in wenigen Schritten einen gesunden und schmackhaften Joghurt selbst herzustellen. EASIYO ist ein reines Naturprodukt, ohne Konservierungsstoffe und ohne Verdickungsmittel. Ein Sachet mit Joghurtpulver ergibt ca. 1 kg frischen Joghurt.

Info
Das kaufbare EASIYO Set Birne enthält 5 Beutel Joghurtpulver Birne sortenrein. Der Joghurt hat 106 kcal pro 100 Gramm.
Diese und viele weitere Sorten sind erhältlich bei QVC.de . Über den Preis kann ich derzeit noch nicht viel sagen, wird sich aber nicht viel von den anderen Sorten bei QVC unterscheiden.

Zutaten laut Verpackung
Vollmilch- und Magermilchpulver (67%), Emulgator (Sojalecithin), Zucker, natürliche Aromastoffe, lebende Milchkulturen (L. bulgaricus, S. thermophilus, L. acidophilus)
Die Zutaten für andere Geschmackssorten können anders zusammengesetzt sein. Die obige Auflistung bezieht sich auf "Easiyo Birne".

Zubereitung
Man benötigt dazu den Joghurtbereiter von EASIYO. Zimmerwarmes Wasser, 1 Sachet Joghurtpulver und heißes Wasser.

1. Behälter bis zur Hälfte mit zimmerwarmem Wasser füllen (ca. 15-20°).
2. Inhalt eines Beutels hinzugeben, den Deckel aufsetzen und etwas schütteln.
3. Mit Wasser auffüllen, bis ca.Fingerbreit unter dem Rand. Deckel schließen und noch einmal kräftig durchschütteln.
4. Einsatz in den Joghurtbereiter stellen und ganz nach unten drücken und den Joghurtbereiter bis zum oberen Rand des Einsatzes mit kochendem Wasser füllen.
5. Den Behälter mit der Joghurt-Wasser-Mischung in den Joghurtbereiter stellen und den Deckel zudrehen. Die Mischung für 8-12 Stunden ruhen lassen.
6. Den Behälter aus den Joghurtbereiter nehmen und im Kühlschrank aufbewahren.



direkt nach der Zubereitung ist er schnittfest. 



Konsistenz, Geschmack und Bewertung
Die Zubereitung ist bei mir mittlerweile schon in Fleisch und Blut übergangen. Man muss allerdings schon auf die richtige Wassertemperatur achten, weder zu kalt, noch zu warm. Das Wasser muss Zimmertemperatur haben, man kann das mit dem Finger prüfen oder mit einem Thermometer. Zwischen 15-20° ist man auf der sicheren Seite.

Ein weiterer Knackpunkt ist das Gefäß, in dem der Joghurt eingerührt wird, das muss peinlich sauber sein, darf keine Spülmaschinenrückstände enthalten und auch keine Fremdbakterien.

Noch eine Sache: Den Joghurt bitte wirklich ruhen lassen, nicht mittendrin mal nachschauen. Deckel zu und 8-12 Stunden nicht dran gehen.

Ich habe über QVC-Facebook ein Sachet (230 g) Joghurt/Birne für 1 Kilo Joghurt erhalten und habe auch sofort am nächsten Tag den Joghurt angesetzt.

Ich kenne bereits schon einige EASIYO Sorten und probiere gerne immer gerne mal was Neues aus. Die Geschmacksrichtung Birne ist schmackhaft, ich habe auch andere probieren lassen, sie schmeckte allen gut. Als sehr gut würde ich es jetzt nicht bezeichnen, denn ich stimme da mit einem anderen Tester überein, dass die Birne nur schwach im Geschmack war, etwas kräftiger hätte mir das Ganze besser gefallen. Auch die Idee, als Grundjoghurt Vanille zu nehmen und darauf dann die Birne zu setzen, finde ich gut.

Der Unterschied zu den anderen Geschmacksrichtungen, die ich schon probiert habe, besteht darin, dass Birne sehr mild und nicht ganz so fruchtig ist. Mein Lieblingsjoghurt von EASIYO ist Himbeere, gefolgt von Vanille und Rhabarbar.

Ich habe für mich persönlich den Joghurt mit Schokoflocken verfeinert. Der schokoladige Geschmack zusammen mit der Birne hat gut harmoniert.

Nicht nur der Geschmack, auch die Konsistenz spielt für mich eine große Rolle. Der Joghurt ist direkt nach der Zubereitung einigermaßen schnittfest, nach dem Durchrühren hat er eine andere Konsistenz, als die bisher probierten von EASIYO,  der Joghurt war einerseits zwar cremig, andererseits zog er Fäden, war leicht schleimig. Das tat dem Geschmack zwar keinen Abbruch, ist aber nicht gerade etwas fürs Auge. Ob das an der Sorte liegt oder einen anderen Grund hat, kann ich nicht sagen. Ich habe gelesen, dass man nach den 8 Stunden Wartezeit, den Bereiter nochmals bis zur Markierung mit kochendem Wasser füllen soll und wieder 8 Stunden ruhen lassen, damit es bei einigen Sorten keine fädenziehende Konsistenz ergibt.

Das Fädenziehen hat mich zwar ein wenig gestört, aber im Großen und Ganzen war Birne eben lecker und gut wie alles von Easiyo. Die Produkte gibt es auch als Smoothie, also etwas dicker als Trinkjoghurt, da soll die Konsistenz besser also sahniger und samtiger sein. Könnte man mal probieren.

Was ich gut finde und das ist auch der Grund, warum ich mir ab und zu Easiyo gönne, sind die bei frischer Zubereitung noch in zahlreicher Menge vorhandenen aktiven Kulturen, während bei gekauftem fertigen Joghurt die Produkte bereits mehrere Tage im Kühlregal lagern und die Kulturen nach drei Tagen stark abnehmen und nach sieben Tagen kaum noch vorhanden bzw. inaktiv sind.

Fazit: Für alle, die frischen Joghurt wollen. Der Joghurt ist leicht herzustellen, ist als Beutelware einige Zeit lagerfähig, also auch zur Vorratshaltung geeignet (MHD allerdings nur 12 Monate). Die Joghurts sind schmackhaft und ohne Konserierungsstoffe. Es gibt verschiedene Geschmacksrichtungen, da ist für jeden was dabei. Die Konsistenz ist schnittfest, je nach Fruchtsorte variiert das.
Der hohe Preis ist allerdings ein kleiner Wermutstropfen.

1 Kommentar:

  1. Ich habe den Easiyo ohne Pulver geschenkt bekommen und es einfach mit Naturjoghurt probiert.
    1 Becher Joghurt in den Innenbehälter, mit Milch (Zimmertemperatur) auffüllen und schütteln. Den Rest nach Anleitung machen und es entsteht nach 10h ein perfekter Stichfester Joghurt. Und das ohne dieses industrielle Pulver.
    Wer also von dem Pulver nicht überzeugt oder wem es zu teuer ist, muss das Ding nicht wegschmeißen.

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich über jeden Kommentar von euch ♥