Dienstag, 21. April 2015

Douglas Make-Up Set

Douglas hat eine Eigenmarke für Make-Up auf den Markt, natürlich exklusiv bei Douglas erhältlich. Ich stelle euch heute das 4teilige Make-Up Set vor und reviewe es, welches mir zur Verfügung gestellt wurde. Wie ihr schon gemerkt habt, versuche ich größtenteils, die Wortwendung "testen durfte" zu umgehen, weil das fast jeder Blogger schreibt.

Im Set enthalten sind
1 Eye Pencil in der Farbe Nr. 1 (black to black)
1 Volumen Mascara Farbe Nr. 1 - (black)
1 Matte Lipstick Farbe Nr. 6 (smoothie framboise)
1 Lidschatten Base



So fange ich mal mit dem Offensichtlichen an, die Aufmachung der Produkte. Das Design ist einheitlich, alles in Schwarz gehalten mit weißem Douglas Schriftzug. Alles sieht auf eine gewisse Art sehr elegant aus. Die Lippenstifthülle ist sogar im matten Schwarz gehalten, passend zum matten Lippenstift.

Preise:
Kajal 7,99 € (normaler Stift)
Mascara 9,99 € (10 ml)
Lidschatten-Base 7,99 € (2,8 g)
Lippenstift 12,99 € (3,5 g)

Von den Preisen her würde ich sagen, es sind Drogeriepreise des mittleren Preissegments. Für eine Mascara gebe ich durchaus 10 Euro aus, ebenso leiste ich mir auch schon mal Lippenstifte über 10 Euro. Ist für mich also nicht zu hoch, aber auch nicht total günstig.

Lippenstift
Ich mag Lippenstifte in allen Variationen, egal ob glossy-glänzend, matt oder perlmutt-schimmernd. Dieser hier ist matt. Die Farbe ist ein kräftiges Himbeer-Rot. Beim Auftragen muss man richtig ordentlich die Lippen ausmalen, denn bei dieser kräftigen Farbe sieht es nicht so gut aus, wenn die Lippen nicht vollständig ausgemalt sind, also auch ein wenig an die Lippen-Innenseite denken, damit die himbeerrote Farbe nicht abrupt aufhört und beim Öffnen der Lippen der Farbkontrast zu stark ist. Da er matt ist, gleitet er nicht ganz so schön über die Lippen wie ein cremiger Lippenstift. Ich hatte die ganze Zeit ein trockenes Gefühl und habe ein wenig mit einem Pflegestift nachgeholfen. Die Haltbarkeit ist einigermaßen gut, der Lippenstift hält recht lange und ist auch nach dem Trinken einer Tasse Kaffee noch auf den Lippen zu erkennen, er könnte dann aber eine leichte Auffrischung gebrauchen. Die Farbe ist mir auch ein wenig sehr Rot, da muss man schon supertolle Star-Lippen besitzen, bei meinen doch recht schmalen Lippen wirkte er doch sehr auffällig.





Lidschatten-Base 
Im unbenutzten Zustand hat die Base eine chice Prägung, die wie ein Siegel aussieht, die das Douglas-D beinhaltet. Die Base befindet sich in einem Döschen mit Klarsichtdeckel, die Farbe ist ein Nude-Ton, die so neutral ist, dass man die Farbe auf dem Lid selber kaum sieht. Ein Pinselchen liegt nicht bei, aber an Pinsel scheitert es bei mir auch nicht, davon habe ich auch solche fürs Auftragen einer Lidschatten-Base. Eine Lidschatten-Base ist so eine Art Grundierung, damit der nachfolgende Lidschatten gleichmäßiger aussieht, besser hält und sich nicht so leicht irgendwo sammelt und absetzt.

Dieser Primer hat eine zart schmelzende Pudertextur. Sie lässt sich sanft verteilen, bleibt aber farblich unsichtbar. Die Textur ist leicht und haftet gut, wirkt hautton-ausgleichend und setzt sich nicht in kleine Fältchen ab. Man kann ihn auch solo tragen, wenn das Oberlid von natur aus eine ungleichmäßige Hautstruktur hat, besonders ab einem gewissen Alter ist es leider so. Ich trage jetzt nicht täglich Lidschatten, so dass ich den Primer eher zum Ausgleichen meines Hauttons benutze. Aber ich denke mal, dass er auch als Untergrund für den nachfolgenden Lidschatten bestens geeignet ist.




Kajal
Dieser hier ist in Stiftform zum Anspitzen, jeder herkömmliche Anspitzer wäre dafür geeignet. Die Farbe ist schwarz und gut pigmentiert, also wirklich schön dunkel. Die Augen werden damit perfekt umrandet. Auch ist der Kajalstift nicht zu hart, da die Augenhaut besonders empfindlich ist, darf so ein Stift auch nicht kratzen. Er ist von der Konsistenz sehr gut, und lässt sich gut auftragen. Auch hält er prima, ich trage Kajalstifte meistens auf meiner unteren Wasserlinie auf, dabei gehe ich mehrmals die Linie entlang, um ein sehr intensives Ergebnis zu erzielen, dort hält er sicher und fest, ohne zu verschmieren. Aber selbst als Eyeliner benutzt, haftet er lange und verschmiert nicht, man sollte auch hier mehrmals hintereinander auftragen, um ein sattes Ergebnis zu erzielen. Er lässt sich aber auch leicht wieder entfernen, wenn man ihn nicht mehr braucht. Er ist gut verträglich und hat eine gute Qualität. Ich bin mit dem Kajal sehr zufrieden.





Wimperntusche
Diese Wimperntusche hat es in sich. Pechschwarz von der Pigmentierung und macht die Wimpern super voluminös und dicht. Er betont auch meine etwas verschossenen Wimpernspitzen hervorragend, so dass ich auch noch lange Wimpern habe. Dabei verklumpt er die Wimpern nicht. Das Produkt ist nicht wasserfest und lässt sich am Ende des Tages ganz leicht mit Wasser oder einem Abschminkprodukt wieder entfernen. Ich mag es nämlich nicht, wenn die Wimperntusche ewig und drei Tage auf den Wimpern ist, weil man sie kaum entfernen kann. Diese Wimperntusche erfüllt genau den Zweck, wie ich ihn von einer guten Mascara erwarte: volle, dichte Wimpern ohne zu verklumpen und ohne zu beschweren. Gut verträglich und leicht wieder zu entfernen.





Fazit: Die Produkte sind von der Qualität überraschend gut. Farblich war das Himbeer-Rot des Lippenstiftes nicht ganz so mein Fall, aber es gibt ihn in insgesamt 6 Farben. Der Kajal wie auch die Mascara gefallen mir sehr gut und ich habe sie bereits in meinen Schminkalltag voll integriert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Ich freue mich über jeden Kommentar von euch ♥