Sonntag, 14. September 2014

Melitta Mein Café Dark Roast

Der große Melitta Kaffeetest über trnd.com ist im vollem Gange. Wir testen derzeit die neuen Kaffeekompositionen "Mein Café von Melitta", die es in drei Röstgraden gibt. Nachdem die erste Sorte - Medium Roast - bereits verkostet, getestet und ich darüber gebloggt habe, folgt nun mein Bericht über die zweite Sorte. Und das war "Dark Roast". Genau wie beim letzten Bericht, folgen ein paar Infos dazu.

Infos zu Mein Café Dark Roast
charaktervoll & intensiv mit Nuancen dunkler Schokolade

Für „Mein Café Dark Roast“ werden Kaffees aus Lateinamerika und Asia-Pazifik so lange intensiv geröstet, bis sie eine kräftig dunkelbraune Farbe angenommen haben. Dadurch entfaltet sich ein intensiver Charakter und Nuancen dunkler Schokolade.

Stärke 4 (von 5)

empfohlene Einstellung für den Kaffeevollautomaten:
Kaffeemenge: 3 von 5 (mittelkräftig)
Mahlgrad: mittel

Preis: Mein Café Dark Roast - Inhalt 1000 g - 14,79 €

Genießer Tipp von Melitta
Im Zusammenspiel mit roten Beeren intensivieren sich die Nuancen dunkler Schokolade. Wie wäre es mit einem Johannisbeer-Cupcake zu mein Café Dark Roast.



Mein Testbericht
Nachdem ich die 200 g-Packung geöffnet habe, strömte mir schon ein intensiver Kaffeeduft entgegen. Die Farbe der Bohnen ist so richtig tiefbraun und haben einen schönen Glanz. Den Kaffeevollautomaten habe ich wieder auf die Stufe mittel eingestellt, ich möchte ja auch den bestmöglichen Geschmack herauskitzeln.

Die Frage ist immer sanft, mittel oder stark. Da die mittlere Röstung schon eine für mich angenehme Stärke hatte, habe ich befürchtet, dass die dunkle Röstung zu stark für mich ist und meinen Puls kräftig in die Höhe treiben wird. Der Kaffee kommt richtig gut, er schmeckt fast genauso gut wie in einem guten Kaffeehaus und weckt Tote auf. Das ist der richtige Kaffee, um morgens in die Puschen zu kommen und ja, mein Puls jagt danach erst mal eine Weile. Den Adrenalinkick kann ich ja anschließend gut mit etwas Hausarbeit abbauen. Die Crema ist vorhanden, als Kaffee lang jetzt nicht ultra-dick, aber schon etwas besser als bei der Sorte Medium Roast. Da ich meinen Kaffee immer mit Milch trinke, fällt er nach dem Umrühren etwas in sich zusammen, das heiß, die Cremaschicht wird dünner. Aber das tut dem Kaffeegenuss keinen Abbruch. Lobend erwähnen muss ich wieder, dass ich keine bittere Note herausschmecken konnte.

Als Milchkaffee, Cappucchino macht sich Dark Roast besonders gut, diese Kaffeespezialitäten schmecken mit dieser Sorte sanft und stark zugleich. Auch optisch sieht der Milchkaffee so richtig appetitlich aus, keine blasse Plörre, sondern eine ansprechende hellbraune Farbe und wenn man dann noch in Barista-Manier einen tollen Schaum mit Muster darauf zaubern könnte, wäre es das Non-Plus-Ultra. Leider versagen da meine Talente, ich habe es mehrmals versucht, ein Herz oder sonstwas über den Milchschaum zu ziehen, aber wahrscheinlich habe ich eine falsche Tassenform gewählt. Ich muss halt noch üben.

Ich habe den Kaffee auch mal mit einem Blaubeer-Muffin probiert, dadurch sollen ja laut Empfehlung von Melitta die Schokolade-Nuancen noch mehr herauskommen. Es stimmt, der Kaffee schmeckt dann noch mal einen Tick kräftiger.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Fazit: Melitta Mein Café Dark Roast ist eine kräftige Kaffeesorte, gut geeignet für Espresso, Kaffee lang, aber auch diverse mit Milch veredelte Kaffeespezialitäten. Die Komposition ist gut auf einander abgestimmt, der Duft ist verlockend, der Geschmack vollmundig und intensiv. Für Liebhaber von starkem Kaffee empfehle ich diese Sorte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Ich freue mich über jeden Kommentar von euch ♥