Sonntag, 2. März 2014

Coral Optimal White

Ich habe mir das Waschmittel Coral Optimal White mal unter die Lupe genommen. Vielen Dank an friendstipps für diese Cashback-Aktion.

Coral früher unter dem Namen Korall bekannt, ist schon viele Jahre im Feinwaschmittel-Segment etabliert. Da sich Kundenwünsche, aber auch Mode und Stoffe immer wieder verändern, entwickelt Coral ebenfalls ständig weiter und so ist auch für weiße Wäsche das Produkt Coral Optimal White im Handel.



Das sagt der Hersteller: 
Das NEUE Coral Optimal White mit patentierter PRO-WEISS-Technologie sorgt für eine ideale Balance aus strahlendem Weiß, Reinigung und Faserschutz* – für ein lang anhaltendes strahlendes Weiß Ihrer gesamten weißen Wäsche. Coral - für ein Gefühl wie beim ersten Tragen.

Perfekte Reinigung Strahlendes Weiß Faserschutz*

Coral empfiehlt:
Hartnäckige Flecken bitte vorbehandeln
Bitte Pflegehinweise in den Textilien beachten
Für Wolle, Seide und Kaschmir verwenden Sie bitte Coral Wolle & Seide
Bei Mischgeweben grundsätzlich an der empfindlichsten Textilart orientieren!

Website: http://www.coral.de/

Mein Testbericht:
Dieses Waschmittel gibt es als Pulver und Flüssig. Ich habe mich für die Flüssig-Variante entschieden. Diese kommt in der Flasche mit 1,5 Liter Inhalt und soll für circa 20 Waschladungen reichen. Da es sich um ein Waschmittel für weiße Wäsche handelt, ist auch die Flasche im passenden Weiß mit pinkfarbener Dosierkappe. Rundherum ist eine Banderole angebracht, auf der Logo, Produktversprechen und Waschanleitung aufgedruckt sind. Leider hat die Flasche keinen Henkel, so dass man sie schlecht mit der Hand transportieren kann. Noch voll ist die Flasche recht schwer und mit meiner kleiner Hand kann ich sie schlecht fassen. Auch beim Einfüllen des Waschmittels in die Dosierkappe muss man aufpassen, dass die Flasche nicht aus der Hand gleitet, da die Banderole zumindest auf meiner Packung etwas locker sitzt.

Der Verschluss ist gleichzeitig die Dosierkappe. In dieser misst man je nach Verschmutzung der Wäsche und Härtegrad des Wassers entweder 1 oder 2 Kappen ab und gibt das Waschmittel in die Dosierkammer der Waschmaschine. Wegen der Zähflüssigkeit des Waschmittels bleibt auch stets ein Rest in der Dosierkappe, was schnell zum Kleckern und Verkleben führt. Daher sollte man die Dosierkappe nach Gebrauch auswaschen, um das zu verhindern. Die Flüssigkeit selber ist fliederfarben und duftet aromatisch, ich nahm einen leichten Blütenduft war. Also der Duft ist schon mal sehr angenehm. Auch nach der Wäsche war der Duft noch in Spuren vorhanden, ich mag es, wenn Wäsche auch frischgewaschen aber natürlich riecht. Das war hier der Fall. Also damit konnte das Waschmittel schon mal punkten.

Ich habe bereits mehrere Waschladungen mit Coral Optimal White gemacht, selbstverständlich nur Weißwäsche. Beim ersten Mal hatte ich Gardinen und einige Kleidungsstücke sowie einen schmuddeligen Waschlappen gewaschen.

Meine Gardinen wurden richtig schön sauber und der Duft ist prima, habe mit Absicht keinen Weichspüler benutzt, um auch den Duft auszutesten. Ich habe auch meine weißen Blazer und weiße Bluse gewaschen. Schön weiß, der Kragenschmutz war weg, nur klitzekleine Schweißränder unter den Ärmeln sind nicht restlos weggegangen, kann aber auch daran liegen, dass ich die Wäsche mit nur einer Kappe anstatt zwei gewaschen habe.

Beim zweiten Mal hatte ich schon etwas mehr verschmutzte Wäsche, am Kragen meiner weißen Bluse ist aus Versehen pinkfarbener Rouge oder Lippenstift gekommen, der leider trotz vorherigem Einreiben mit dem Waschmittel, nicht rausging. Dann war unter den Achseln auch noch ein gelblicher Schweißrand geblieben. Der Gilb im einst schneeweißen Sweater vom vielen Schwitzen ist auch nicht rausgegangen. Hemden und Satinmorgenmantel dagegen wurden schön sauber, auch der Rostfleck ist weg und der sah wirklich schlimm aus. Auch die Bistro-Küchen-Gardine herrlich weiß und strahlend. Auch dieses Mal habe ich nur eine Kappe genommen, was für sehr stark verschmutzte Wäsche dann auch wohl zu wenig ist.

Ansonsten war die Waschleistung zufriedenstellend, einige Wäschestücke erhielten wirklich ein strahlenderes Weiß.

Beim nächsten Mal werde ich Gardinen grundsätzlich mit 1 Kappe, aber anderweitig verschmutzte Weißwäsche mit zwei Kappen waschen. Auch werde ich für stark vergilbte Wäsche mal besser die angegebenen zwei Kappen nehmen, die für unseren Härtegrad vorgegeben sind.







Mein Fazit:
Gardinen wurden wieder schön weiß und dufteten absolut frisch und angenehm
Weiße, leicht vegilbte und leicht angegraute Wäsche wurde wieder strahlend weiß
Schweißränder gingen nicht ganz raus.
Einige Flecken wie Lippenstift gingen gar nicht raus, andere Flecken wie Rost waren spurlos verschwunden.
Auch ohne Weichspüler war die Wäsche einigermaßen weich.

Für Coral Optimal White flüssig, 1,5 Liter habe ich 4,49 Euro gezahlt.

1 Kommentar:

  1. Hey, ich habe Coral flüssig früher viel benutzt, gerade für bunte Sachen. Leider hatte es neben einem tollen Duft nichts zu bieten, die Flecken gingen kaum raus. Scheinbar ist es ja ein wenig besser geworden :)

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich über jeden Kommentar von euch ♥