Donnerstag, 12. Dezember 2013

Melitta® BellaCrema® - Teil 1

Mir kann man eine Riesenfreude machen, wenn ich Kaffee testen darf. Ich trinke zwar nicht Unmengen an Kaffee, aber morgens zwei und mittags eventuella auch noch mal eine Tasse direkt aus dem Vollautomaten, das ist schon obligatorisch. Abends gibt es manchmal sogar noch mal einen kleinen "schnellen" Kaffee - ja, ich trinke auch Instant-Kaffee zum Abschluss eines Tages gemütlich im Bett. :)

So war meine Freude auch groß, als ich gestern das großzügige Paket von Melitta über Konsumgoettinnen.de zum Testen bekam.



Der Inhalt des Paketes:
5 x Melitta Bella Crema Selection des Jahres 2014 a`200 g
1 x Melitta Bella Crema la Crema - 200 g
1 x Melitta Bella Crema Espresso - 200 g
1 x Melitta Bella Crema Speciale - 200 g
1 x Melitta Verschluss-Klemme

Wie jedes Jahr, bringt Melitta eine sogenannte Selection des Jahres heraus. Das sind ausgesuchte Kaffeebohnen meistens in Arabica-Qualität, die es schaffen, den Titel Selection des Jahres zu erhalten. Kaffee-Kenner lieben Arabica-Bohnen, diese gibt es von unterschiedlichen Anbaugebieten, also auch Böden, was sich dann auch im Geschmack bemerkbar macht, es ist also ähnlich wie beim Wein: Verschiedene Sorten, verschiedene Anbaugebiete machen den Geschmack aus.

Die Selection des Jahres 2014 besteht aus Volcaño Panama Bohnen. Wie man dem Namen entnehmen kann, kommt diese Bohne aus Panama. Sie wird an den Hängen des Vulkans Barú angebaut und geerntet. Vulkanische Böden sind ja für ihre Fruchtbarkeit und Nährstoffreichtum bekannt. Die Röstung der Bohnen ist genau auf diese Kaffeekomposition abgestimmt und die Bohnen haben deshalb eine feine, nussige Note und einen vollen Gesschmack.

Mein erster Eindruck:
Die 200 Gramm Packungen finde ich praktisch, so konnte ich einige Päckchen zum Testen an Freunde, Verwandte und Bekannte abgeben, aber auch für mich selber halten und ausgiebig testen. Persönlich fände ich es gut, wenn man anstatt der sonst üblichen 1-Kilo-Packungen im Handel auch kleinere Verpackungen dieser Marke - vielleicht auch in 500 Gramm - finden würde.

Generell sind die Kaffees aromaverpackt und frischeversiegelt. Oben befindet sich so eine Art Ventil, aus der zwar die Luft aus der Verpackung entweichen kann, aber nichts rein kommt. So bleibt der Kaffee lange frisch und beim Druck auf die Packung wird dabei ein leckeres Kaffeearoma verströmt, ein herrlicher röstfrischer Duft, der Lust auf die erste Tasse Kaffee macht. Die Mischung besteht aus 100 % Arabica-Bohnen, das ist schon mal sehr gut, da ich für Kaffeevollautomaten diese Bohnensorte vorziehe.

Melitta Bella Crema war damals eines der ersten Kaffeebohnen, die ich gekauft habe, als ich einen Kaffeevollautomaten bekam, daher kenne ich die "normale" Bella Crema schon. Seitdem aber Melitta die Selections des Jahres herausbringt, bin ich immer wieder gespannt auf den jeweiligen neuen Kaffeegeschmack. Am leckersten fand ich die Selection von 2012 mit den dem einzigartigen Kaffeearoma der Monsooned Malabar Bohne. Der Geschmack war der Hammer.


Natürlich wurde sofort die erste Packung verkostet. Darüber und über die weiteren im Paket enthaltenen Kaffeesorten berichte ich in einem gesonderten Blogbeitrag und zwar dann, wenn ich alle vier Sorten durchgetestet habe. Vorab kann ich sagen, die Selection des Jahres 2014 schmeckt schon mal sehr gut.

Apropós Selection des Jahres. Diese neue mit Volcaño Panama Bohnen ist ab Januar 2014 als Ganze Bohne und als Pad-Variante in den Kaffeeabteilungen zu finden. Sie sind auch nur solange der Vorrat reicht erhältlich, da es sich um Sonder-Editions handelt.

Ganz toll fand ich auch die Verschluss-Klemme, die im Paket enthalten war. Damit verschließt man die angebrochene Packung ganz einfach, so dass das Kaffeearoma lange erhalten bleibt.




Das waren die ersten Infos. Der Geschmacks folgt im zweiten Teil.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Ich freue mich über jeden Kommentar von euch ♥