Mittwoch, 27. November 2013

Freixenet Mia Moscato

Zum zweiten Mal bin ich jetzt schon bei einem Produkttest von brandnooz dabei. Ich hatte Glück und wurde als eine der 4000 Testerinnen für den Mia Moscato Sekt von Freixenet ausgewählt. Am 16. November erhielt ich das Paket. Darin enthalten waren 2 normalgroße Flaschen und 6 Piccolo-Fläschchen des Schaumweines Mia Moscato.

Schaut her, das war alles im Paket enthalten:



Über Mia Moscato
Der Mia Moscato ist ein neuer Schaumwein aus dem Hause Freixenet, eines der führenden Schaumweinherstellern weltweit. Der Name Mia - bedeutet "meine", es ist die eigene Kreation der Freixenet-Weinmacherin Gloria Collell. Moscato leitet sich davon ab, dass der Schaumwein aus der Moscatel-Traube gewonnen wird. Sinspirieren ließ sich Gloria Collell dabei von den urbanen Eindrücken und dem geselligen Lebensgefühl ihrer Heimatstadt Barcelona. Dort trifft sie sich gerne mit ihren Freunden und hat für ihren Lebensstil einen Sekt entwickelt, der sich unbeschwert in den Tag einfügt, weil er so schön fruchtig ist.

Über Freixenet
Das spanische Traditionshaus Freixenet mit Hauptsitz in Sant Sadurní d’Anoia, einer Stadt nahe Barcelona, stellt seit 150 Jahren qualitativ hochwertige Produkte her und ist auch gleichzeitig offen für innovative Neuschöpfungen. Handverlsene Trauben, viel Zeit, Erfahrung und Leidenschaft fließen in die Weine, Cabas und den Sekt von Freixenet. Freixenet ist einer der berühmtesten und größten Cava-Produzenten in Spanien, sie produziert Cava in Qualität, Menge und Wert ähnlich den französischen Moët & Chandon.

Kurz-Info:
Hergestellt von: Freixenet GmbH
Geschmack: Fruchtig-süß mit einem Aroma von Aprikose und Pfirsich
Alkoholgehalt: 7 %
Säuregehalt: 5,5 g/L
Größen: 0,2 und 0,75 l
Im Regal zu finden zu: 5,99 € - 6,49 €

Mein Testbericht
Die Flasche hat eine leicht bauchige Form in der Mitte und erinnert an die weibliche Hüfte einer Frau. Sie ist aus Weißglas und die Aufmachung samt Banderole und Etikett wirkt frisch und fröhlich. Der Mia Schriftzug ist kunterbunt in Mosaik-Optik gestaltet. Dadurch wirkt das Ganze auch noch ansprechend modern und unbeschwert. Eigentlich erinnert mich die Aufmachung an Sommer und Sonne. Ich wünschte, wir hätten den wieder. Auf jeden Fall ist die Flasche ein herrlicher Farbtupfer in dieser trostlosen Herbst- und Wintersaison.

Der Sektkorken meldete sich mit einem "Plopp" und schon der Geruchstest bot einen sommerlichen Duft nach Aprikose und Pfirsich. Der Sekt ist hellgelb und beim Eingießen gibt es auch den typischen Sektschaum, der aber kurz darauf in sich zusammenfällt. Das finde ich persönlich sogar ausgesprochen gut, denn ich kämpfe mich nicht gerne durch Schaum und nochmals Schaum, der in meinem Magen dann weiter brodelt. So ist der Sekt kurz nach dem Eingießen auch schon trinkbar. Der Mia Moscato ist feinperlig und schmeckt fruchtig und süß mit einem gut wahrnehmbaren Pfirsichgeschmack, was ja von der Moscatella-Traube kommt, aus der der Sekt gewonnen wird. Er - der Sekt - der Schaumwein - prickelt herrlich auf der Zunge und ist spritzig. Die Süße ist angenehm, obwohl ich schon mal eher auf trockene Weine stehe, aber das war Sommerfeeling pur. Wie vorgeschlagen, habe ich den Sekt im Weißweinglas anstatt eines Sektglases serviert, so kann sich der Geschmack noch besser entfalten und er sollte auf jeden Fall kalt getrunken werden, die Temperatur sollte so 6 - 8 Grad betragen. Und ganz wichtig: Man sollte ihn genießen, denn wegen seiner Süße ist er kein Durstlöscher, was Alkohol sowieso nie sein sollte! Er schmeckt mir persönlich im Vergleich zu anderen "süßen" Schaumweinen sogar ausgesprochen gut.

Dieser Sekt hat was Feminines, auch wenn es "der Sekt" heißt, er ist für Frauen gemacht und wurde von Brandnooz hauptsächlich an BloggerInnen und TesterInnen vergeben, die vorhatten, einen MÄDELSabend zu machen :)

der kleine Piccolo im Sektglas

die Flasche macht was her!

Gloria Collell, die Kreateurin

und hier im Weinglas: feinperlig, hell in der Farbe


Der Sektkorken richtig hübsch designed

Mit Flaschenanhänger am Flaschenhals



Die Flasche wurde ihm Rahmen eines gemütlichen Mädelsabend getrunken. Dazu süße und pikante Häppchen, Käse, Chips, Tapas etc. Sogar zu Bakklava passt er auch ausgesprochen gut. Alle mochten ihn. Er überzeugte alle durch seinen leicht süßen aber intensiv fruchtigen Geschmack. Der passt auf jeden Fall gut zum Sommer und beim nächsten gemütlichen Beisammensein wird es wieder Mia Moscato sein Die kleinen kleinen Piccolo-Fläschchen habe ich verteilt, das sind ganz nette Mitbringsel.

Ich möchte auch noch zu gerne das Rezept mit den Mia Moscato Cupcakes ausprobieren - unbedingt! Ich habe es auf der Mia-Moscato Seite gefunden (siehe Link unten). Hat schon mal jemand diese Cupcakes gebacken?


Fazit: Für Leute, die einen süßen Sekt mögen, spreche ich eine Kaufempfehlung aus, da der Mia Moscato wirklich mild und süffig ist und eine angenehme Süße besitzt. Besonders überzeugt der Mia Moscato durch seinen fruchtigen Geschmack. Er ist mit seinen nur 7 % sehr leicht! Und aufgrund seines optischen Aussehens ist er ein prima Mitbringsel, wenn man eingeladen ist.

Vielen Dank an Freixenet ( http://freixenet.de/mia-moscato/ ) und Brandnooz ( http://www.brandnooz.de/ ) für den leckeren Test und das tolle Paket.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Ich freue mich über jeden Kommentar von euch ♥