Donnerstag, 29. August 2013

Dr. PERRICONE Face Finishing Moistruizer - Produkttest

Ich war riesig erfreut, dass ich die hochwertige Kosmetik von Dr. Perricone testen durfte. Seitdem ich sie erhalten habe, sind einige Tage vergangen und ich begann sofort mit dem Testen. Aber fangen wir erst mal mit den Informationen an.

Dr. Perricone ist einer der berühmtesten Dermatologen in den USA. Er kennt sich also auf dem Gebiet der Hautpflege gut aus. Seine Theorie des Alterns besagt, dass die Verbindung zwischen Entzündungen und Alterserscheinungen der Hauptfaktor für die Beschleunigung des Alterungsprozesses ist. Und genau da setzt Dr. Perricone in seinen Produkten an.  Effektive Inhaltsstoffe sollen diesen Negativwirkungen entgegensteuern.

Bei "Dr. PERRICONE Face Finishing Moisturizer" handelt es sich um eine Spezialpflege für das Gesicht aus einer leichten, einzigartigen Rezeptur, die Vitamin C, Ester, DMAE und Alpha-Liponsäure enthält.





Mein Testbericht
Dem Testpäckchen von QVC war noch eine Broschüre beigelegt mit allen Produkten, die Dr. Perricone zu bieten hat und das sind etliche.

Die Aufmachung erinnert an Apotheker-Kosmetik. Sehr gediegener weißer Umkarton mit brauner Schrift. Darin steckt ein brauner Glastiegel mit weißem Aufkleber und schwarzem Deckel. Ein kleiner Spatel liegt dem Produkt bei, damit kann man sich sparsam etwas aus dem Tiegel entnehmen. Der Glastiegel ist sehr stabil, er ist mir mal aus der Hand gerutscht und mit einem Knall ins Waschbecken gefallen, alles war unversehrt, nur leider ist einiges von der Creme herausgeschwappt.

Die Konsistenz ist leicht und fluffig. Der Duft erinnert an etwas sehr leicht blumiges.

Die weißliche Creme zieht ohne Rückstände sehr rasch ein, es verbleibt kein Fettfilm auf der Haut. Auch einige Stunden später fühlt sich die Haut nicht trocken an. Es kann ab und zu vorkommen, dass die Haut etwas prickelt, aber das ist nichts gefährliches oder unangenehmes, sondern zeigt, dass die Creme wirkt.

Den großen AHA-Effekt habe ich jetzt NOCH nicht erkennen können, aber ich denke mal, dass es dafür auch ein bisschen zu früh ist. Wenn man wie ich, der Haut zuviel Sonnenbestrahlung zugemutet hat, kann nicht erwarten, dass in 3 Wochen wer weiß was passiert. Ich denke mal, ich müsste den Tiegel aufbrauchen, eventuell auch einiges mehr aus der Serie, da ja alles aufeinander abgestimmt sein sollte, um vielleicht eine große Veränderung meines Hautbildes feststellen zu können. Ich würde aber sagen, dass mein Hautbild etwas feiner geworden ist.

Das optimale an dieser Creme ist, dass man nach dem Eincremen mit gutem Gewissen Make Up oder Puder auftragen kann, ohne, dass es fleckig wird.

Inhalt eines Tiegels: 59 ml. Preis ca. 69 Euro.

Dr. Perricone Face Finishing Moistruizer ist bei QVC erhältlich.

Fazit:
Ich muss sagen, meine Haut ist seit einiger Zeit sehr gut durchfeuchtet. Ich gehöre ja zur etwas älteren Genereration, zwar nicht superalt, aber doch schon so alt, dass man das Älterwerden deutlich spürt. Die Creme hat mir sehr gut getan, sie ist schnell eingezogen (ich kann nicht verstehen, dass das bei einigen nicht der Fall war, aber das liegt vermutlich daran, dass sie einfach zu jung für diese Pflege sind und deren Haut von sich aus noch genügend Feuchtigkeit besitzt). Meine Haut hat die Creme regelrecht eingesogen. Der Duft ist wirklich okay.

Diese Aktion war für mich wirklich supertoll, Ein riesiges Dankeschön an QVCbeauty / QVC.

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Siggi.Danke für Deinen Bericht! Vielleicht ist diese Kosmetik ihren Preis wert. Für mich wäre sie auf Dauer aber nicht erschwinglich. Egal wie ergiebig sie ist. Optimale Ergebnisse können doch nur über einen längeren Zeitraum festgestellt werden. Auch mit der Verträglichkeit ist das so eine Sache. Gibt es zuerst eine unschöne Reaktion, könnte sie mit der Zeit nachlassen. Oder zuerst scheint alles perfekt zu sein. Aber später treten Irritationen auf. In beiden Fällen könnte es auch Heilung bedeuten.Jede Haut ist nicht gleich. Selbst die Eigene ist morgen schon anders. Jeder Mensch hat eine andere Ausgangsbasis. Eine Hausrenovierung kann einer anderen nicht gleich gesetzt werden. Die Eine erfolgt mit Mehraufwand, die Andere geht ruck-zuck über die Bühne. Die Eine erlebt zwischendurch "Pannen", die Andere nicht. Kosmetik, sowie auch Medikamente, Lebensmittel usw. können nicht so einfach auf Empfehlung gekauft werden. Auch ist das mit den Studien so eine Sache für sich. Weil Studienteilnehmer eben nicht "gleich" sind. Unterschiedlich leben, unterschiedliche Vorlieben haben, sich unterschiedlich bewegen, auch geistig, unterschiedlich essen usw. Jeder muss also für sich selbst testen, über einen längeren Zeitraum. Ich habe für mich meine "Mittelchen" gefunden. Die finde ich in jedem Lebensmittelmarkt, der noch natürliche Produkte anbietet. Ein paar Zusatzstoffe finde ich woanders. Alles ist für mich erschwinglich. Dazu noch eine Priese Gedankenhygiene und Ego-Kontrolle. Wirkt besonders um Mund und an der Stirn. Bin ich mal zu faul um selbst Creme zu "rühren". Kaufe ich bei M. Asam. Würde dieser Doc. seine Produkte preisgünstiger anbieten. Wären sie mir auch willkommen. Um sie an mir zu testen. Alle Gute für Dich und die anderen Leser. Liebe Grüße von mir. Angelika

    AntwortenLöschen

♥ Ich freue mich über jeden Kommentar von euch ♥