Freitag, 19. Juli 2013

THOMY Salat-Creme Sylter Art - Produkttest

Ich gehörte zu den 5.000 Glücklichen, die die Thomy Salatcreme Sylter Art testen durften. Der Paketbote brachte mir das Päckchen und so konnte das Probieren losgehen.

Thomy ist ein Produkt der Firma Nestlé und diese gehört zu den großen Lebensmittelherstellern. In dem Bereich Küche gibt es die Untermarke Thomy und diese hat eine neue Mayonnaise auf den Markt gebracht. Der neueste Fang von THOMY ist die Salat-Creme Sylter Art und verleiht Salaten, Dips oder Saucen den perfekten Nordsee-Geschmack.




Mit dem Zusatz "Sylter Art" konnte ich erst einmal nicht viel anfangen, da ich mir nicht viel darunter vorstellen konnte und habe überlegt, ob die Mayonnaise wohl nach Fisch schmeckt oder besonders salzig ist. Aber nein, dachte ich mir, das kann ja nicht sein.

Der Hersteller schreibt:
Mit ihrer leichten, cremigen Konsistenz ermöglicht die Salat-Creme Sylter Art von THOMY die schnelle und einfache Zubereitung von herzhaften Salaten. So werden Kartoffel-, Nudel- und Rohkostsalate zum typisch nordischen Genusserlebnis und schmecken angenehm frisch. Die mild-cremige Rezeptur der neuen Salat-Creme mit herzhafter Zwiebelnote lässt genügend Spielraum für individuelles Verfeinern und eignet sich auch hervorragend als Basis für Dressings, Dips und Saucen zu Lachs, Nordseekrabben und Geflügel.
http://www.thomy.de/Produkte/Mayonnaise/

Eine kleine Rezeptbroschüre war ebenfalls beigelegt.

Salat-Creme mit herzhafter Zwiebelnote und trotzdem leicht, das hört sich ja schon mal gut an. Ich habe lange überlegt, was ich mit der Salatcreme zaubere, die meisten Mittester haben sich an das in der Broschüre abgedruckte Rezept gehalten oder haben einen ganz normalen Kartoffelsalat gemacht. Ich habe mich aber für einen Schichtsalat entschieden.



Aber bevor ich mit dem Schichtsalat anfing, habe ich erst einmal den Deckel aufgedreht - natürlich mit Hilfe eines Deckelöffners - denn welche Frau kriegt heute noch einen Deckel ohne Hilfe auf und mir einen Löffel der Salatcreme abgeschöpft, damit ich vorab probieren konnte. Das sieht sehr appetitlich aus.

Leicht - sehr leicht, die Konsistenz war nicht fest, sondern schön cremig und echt lecker. Die Salatcreme ist überhaupt nicht schwer, von daher finde ich das Wort Salatcreme echt passend. Irgendwie frisch und lecker und würzig.

Mein Schichtsalat bestehend aus:
1 Glas Selleriesalat, abgetropft
Ananas, gewürfelt
gekochter Putenschinken, fein geschnitten
--------
1 Dose Mais
3 Eier gekocht, in Scheiben geschnitten
1 Stange Lauch, in feine Ringe geschnitten
--------
geriebener Käse

Dazwischen zwei Schichten THOMY Salatcreme Sylter Art und das ganze 24 Stunden gekühlt ziehen lassen. Schmeckte ausgezeichnet.






Natürlich lässt sich die Salatcreme auch anderweitig verwenden, so lässt sie sich prima verfeinern und verändern und zum Dippen verwenden oder zu Pellkartoffeln oder sogar Bratkartoffen, natürlich auch sehr gut zu Fisch. Ich kann mir auch vorstellen, dass sie gut zu Pommes frites schmeckt.

Inhalt und Preis:
Ich bekam die Salatcreme in der Größe 250 ml, im Handel gibt es aber auch das größere Glas mit 500 ml. Der Preis liegt so bei 1,69 Euro für 500 ml oder 0,99 Euro für 250 ml. Kalorienmäßig sind es 362 Kalorien pro 100 ml/g, normalerweise haben Mayonnaisen so um die 700 Kalorien pro 100 /ml/g.

THOMY Salatcreme Sylter Art hat eine interessante Geschmacksnote und ist die etwas andere Art Mayonnaise und meinen Geschmack hat es getroffen.
------

Wer hat die neue Salatcreme von THOMY Sylter Art denn schon probiert? Und wofür habt ihr es benutzt?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Ich freue mich über jeden Kommentar von euch ♥