Dienstag, 9. Juli 2013

Kerrygold Buttervariationen - Produkttest

Seit Juli 2013 gibt es die neuen Kerrygold Buttervariationen auch im Handel. Ich durfte sie mit 49 weiteren Testern vorab schon probieren. Am 25. Juni kam dann das tolle Paket mit den vier neuen Sorten bei mir an:

- Meersalz-Butter
- Kräuter-Butter
- Chili-Paprika-Butter
- Pfeffer-Butter



Die Butter befindet sich in einen wiederverschließbaren Plastikbecher, der auf den Kopf steht, das heißt, sie stehen auf dem Stülpdeckel. Innen sind sie noch in so einer Art beschichteten Folie eingewickelt.

Dass die Butter in einem Becher steckt anstatt wie sonst komplett in Folie eingewickelt, finde ich gut. So lässt sie sich leicht entnehmen und der Deckel immer wieder hygienisch verschließen. Im Kühlschrank kann man die Becher entweder auf dem Kopf stellen oder wie sonst üblich auf dem Boden und so übereinander stapeln.

Die neuen Buttersorten bestehen aus Original Irischer Butter mit natürlichen Zutaten verfeinert und haben eine appetitliche Farbe. Sie sind ideal als Brotaufstrich oder zum Kochen, Braten oder Grillen.

Meersalz:
Meersalz: 2%

Kräuter:
Butter (85%), Salz (1,8%), Knoblauch (1,2%),
Kräuter (7,4% Petersilie und Schnittlauch), Zwiebeln, Wasser,
Pfeffer, Zitronensaft, Zitronenfasern, natürliches Knoblaucharoma

Chili-Paprika:
Butter (85%), Paprika (6,9%), Salz (1,2%), Chili (0,5%),
Wasser, Tomatenmark, Zwiebeln, Zitronensaft,
Zitronenfasern, Paprikapulver, Chiliextrakt

Pfeffer:
Zutaten:
Butter (78%), Salz (0,8%), Pfeffer (3,5% schwarzer, rosa und grüner Pfeffer),
Wasser, Paprika, Zwiebeln, Kräuter (Schnittlauch und Thymian),
Zucker, Zitronenfasern, Gewürze, natürliches Pfefferaroma




Ich mag ja sowieso Kerrygold-Butter ganz gerne. So ab und zu gönne ich mir ein Päckchen. Dass Kerrygold jetzt auch verschiedene Buttervariationen anbietet, finde ich toll. Am besten hat mir die Kräuterbutter geschmeckt, als zweites die Chili-Butter und dann Pfeffer- und Meersalzbutter. Die Meersalzbutter war für mich etwas gewöhnungsbedürftig wegen der Kristalle, auf die man ab und zu gebissen hat, wenn man die Butter als Brotaufstrich verwendet hat. Allerdings hat diese gesalzene Butter was, man braucht keinen weiteren Brotbelag mehr, das Brot schmeckt auch so einfach mit dieser Meersalzbutter.

Die Kräuterbutter schmeckt wie selbstgemacht. Einfach mal eine Laugenbrezel mit dieser leckeren Kräuterbutter bestreichen und genießen. Auch die Chili-Butter war sehr schmackhaft. Ich mag ja eine leichte Schärfe und die Chili-Paprika-Butter ist auf keinen Fall zu scharf, würde sie eher als mild bezeichnen. Die Pfeffer-Butter war mir als Brotaufstrich dann zu scharf, das heißt, der Pfeffergeschmack kam sehr stark durch, deshalb ist sie eher zum Kochen und zum Braten eher geeignet.

Die Buttersorten sind wirklich vielseitig verwendbar. Auch zu Pellkartoffeln/Ofenkartoffeln (Pfefferbutter), Nudeln/Pasta (Chili-Paprika-Butter), Vollkornbrot (Meersalz-Butter), Steaks (Kräuterbutter) und passend zu dieser Jahreszeit, sie sind perfekt zum Grillen geeignet.

Man kann übrigens die Butter aus der beschichteten Folie wickeln und dann auf den Deckel legen. Das sieht dann so aus:





Sie sollte eigentlich schon im Handel zu kaufen sein, bis jetzt habe ich sie in unserem EDEKA-Markt allerdings noch nicht entdeckt. Von mir gibt es eine Kaufempfehlung, da sehr delikat.

Danke an Kerrygold für diesen Test. Auf www.kerrygold.de gibt es übrigens noch ein paar tolle Rezepte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Ich freue mich über jeden Kommentar von euch ♥