Mittwoch, 27. März 2013

Trolle, anonyme User und Ddos Attacken

Wir haben ein schönes Forum, welches ich im Jahre 1998 mit viel Liebe erstellt habe, es geht dabei um eine bestimmte Tierart. Und wie es nun mal so ist, gibt es bei der Tierhaltung bestimmte Richtlinien oder auch Leitsätze. Genau diesen wunden Punkt nutzen Trolle gerne aus. Es gibt ja die unterschiedlichste Arten von Trolle. Es gibt welche, die streuen Köder aus, also diese wunden Punkte wie Einzelhaltung bei bestimmten Tierarten und hoffen so, dass die Mitglieder darauf anspringen.

Irgendwie bekommt man die Mitglieder ja nicht im Griff, es stürzen sich dann alle auf diesen einen Einzelhalter und versuchen ihn zu überwältigen. Normale Mitglieder, die es nicht besser wissen, verlassen das Forum dann oft. Aber nicht so die echten Trolle, die bleiben nämlich und heizen die Diskussion so richtig an.

Mittlerweile bin ich so genervt und sehe selber schon überall Trolle. Ich muss dazu sagen, seit Anfang des Jahres hatten wir vermehrt nur die merkwürdigen Typen bei den Neuanmeldungen.

Gestern war es wieder soweit. Ein Mitglied unseres Forums sprach den Satz aus, dass - ich sage mal sie -, also dass sie ihr Haustier lieber für sich alleine hat und nicht teilen möchte. Ich bin da ein wenig an die Decke gegangen und schrieb zurück, wer sich so offensichtlich dazu äußert, obwohl in dicker roter Schrift im Forumheader steht, dass Einzelhaltung tabu ist und wir als Mitglieder dagegen sind, den Eindruck erweckt, provozieren zu wollen. Zumal es nicht nett sei, sich per Wegwerf-Mailadresse im Forum anzumelden und grundsätzlich nur über Surfproxys oder Anonymizer zu surfen, die die IP-Adresse verschleiern.

Ich bekam eine Litanei als Antwort zurück. Ihr kennt das vielleicht, dann wird sofort das Register "Demokratie", "Meinungsfreiheit", und so gezogen. Haha, wie witzig, ich hatte nämlich niemanden die Meinung verboten, sondern nur meine Meinung geäußert. Aber anscheinend dürfen nur Mitglieder ihre Meinung äußern und niemals ein Admin.

Soweit so gut, laut Forenregeln sind Registrierungen über Wegwerfmail-Adressen nun mal nicht gestattet, also deaktivierte ich den Account. Im Administrationsbereich konnte ich sehen, dass das Mitglied versucht hat, sich einzuloggen, natürlich wieder über einen anonymen Proxy, angeblich kam das Mitglied aus Amerika, Texas und surfte über H*rric*ne Electric und auch einige Male aus Deutschland von einem Internetanbieter namens H**t*er AG. Klar, es waren verschleierte IP-Adressen, dieses Mitglied hat sich in Wirklichkeit eines Anonymizers bedient, anscheinend fehlen noch ein paar auf meiner Blacklist, denn einige habe ich schon gebannt, aber es gibt ja leider nun mal unzählige solcher Dienste.

Kurz nach der Deaktivierung des Accounts lahmte das Forum plötzlich. Es wurde immer schlimmer und sah nach einer DDOS Attacke aus. Der Angriff ging über eine Stunde und dann hörte es auf. Tja, ob das jetzt Rache war oder Zufall, wer weiß.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Ich freue mich über jeden Kommentar von euch ♥